Große Vielfalt des Tierlebens

Wir haben in einem umfangreichen Fragebogen eine Erfassung der Natur im Gebiet unserer bedrohten Kleingartenflächen vorgenommen. Es wurden insgesamt 23 Fragebögen zurück gegeben. Da der Fragebogen recht umfangreich war, ist dies als eine gute Beteiligung einzuschätzen. Die Artenvielfalt dürfte in den übrigen Gärten kaum geringer sein.

Die bemerkenswertesten Ergebnisse der Bestandsaufnahme sind: Bei den Amphibien fällt der Teichmolch mit 9 Meldungen auf. Frösche wurden 5x gemeldet, Eidechsen 2x. Bei den Schmetterlingen wurden insgesamt 12 Arten gemeldet. 7 Käferarten wurden gemeldet. Bei Vögeln gab es folgende Meldungen:

Blaumeise:15

Zaunkönig:14

Rotkelchen:13

Kohlmeise:12

Amsel:11

Buntspecht:11

Singdrossel:11

Eichelhäher:10

Gimpel:10

Grünfink:9

Mit insgesamt 51 verschiedenen Artenmeldungen ist die Vogelwelt sehr vielfältig vertreten. Bei den Säugetieren kommen Eichhörnchen (16x) und Igel (15x) praktisch überall vor. Auch Maulwürfe (10x) und Mäuse (9x), sind weit verbreitet.

Wie schon bei einem Rundgang durch die beiden Kleingartenvereine sofort zu erkennen ist, steht eine große Anzahl von alten Obstbäumen auf dem Gelände. An Bäumen und Sträuchern ergab die Umfrage folgende Ergebnisse:

Laubbäume:39

Apfelbäume:29

Obstbäume:27

Sträucher:26

Beeren:20

Tannenbäume:11

Zu den in der Grafik erwähnten Sträuchern gehören die einheimischen Arten Weißdorn, Hollunder, Wildrosen/Hagebutten und Pfaffenhütchen, die im Fragebogen als Beispiele für gute Brutgebiete oder Nahrung für Vögel genannt wurden. insgesamt wurden 120 Sträucher/Hecken genannt. Dies ist die Basis für die Vielfalt der Vogelwelt (s.o.). Zuletzt sei noch auf die von Kleingärtnern angelegten oder gebauten Lebenswelten für Tiere hingewiesen:

Nistkästen

16

Teiche

8

Insektenhotel

3

Zusammenfassend lässt sich sagen: Das Ergebnis unseres Natur-Fragebogens an die Kleingärtner beweist die große Vielfalt des Tierlebens im bedrohten Gebiet.

Die vollständige Bestandsaufnahme als Downloads:

Name Art Anzahl

Unser nächster Termin

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Spenden

Wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten, dann können Sie den Betrag auf folgendes Konto überweisen:

Dagmar Bittermann
INGDiBA

IBAN:

DE49 50010517 5409132824

BIC:
INGDDEFFXXX

Verwendungszweck:
"Eden-für-Jeden"

Eine Spendenquittung können wir nicht ausstellen, da wir kein eingetragener Verein sind.